Buchhaltung und Steuererklärung Outsourcing – Vorteile für KMU auf einen Blick

von Jasmin Taher

Manche Unternehmer mit kleinen oder mittelständischen Firmen scheuen sich aus Kostengründen, die Buchhaltung auszulagern und die Steuererklärung an einen Steuerberater zu geben. Einen angestellten Buchhalter kann sich das Unternehmen meist auch nicht leisten. Häufig sind dann Chef und Chefin selbst Buchhalter oder Buchhalterin, auch wenn sie eigentlich gelernter Bäckermeister oder Schneiderin sind.

Buchhaltung und Steuererklärung werden zur Strafarbeit, die eben notgedrungen gemacht werden muss. Häufig schiebt man sie vor sich hin, weil etwas anderes im täglichen Geschäft gerade viel wichtiger erscheint.

Vielleicht hat man – in Zeiten der digitalen Überwachung verständlich – Angst davor, die Firmenzahlen nach aussen zu geben. Denn schliesslich weiss man, wenn man es selbst macht, dass kein anderer Zugriff auf interne Details erhält.

Buchhaltung outsourcen? – Das sind Ihre Vorteile:

  • Weniger Stress mit Buchhaltung und Steuererklärung!
  • Professionelles und sicheres Rechnungswesen
  • Keine laufenden Lohnkosten für eventuell angestellte Buchhalter
  • Unterstützung im Controlling
  • Hilfe bei der Erstellung der Jahresbudgets
  • Reibungsloser Ablauf der Lohnbuchhaltung und fristgerechte Lohnzahlungen
  • Keine Auseinandersetzung mit Gesetzesänderungen, z. B. in der Lohnbuchhaltung, nötig
  • Externe Kontrolle hilft eventuelle Missstände oder Fehler frühzeitig aufzudecken
  • Sie können sich auf Ihr eigentliches Business konzentrieren!
Outsoursing ja oder nein? Z. B. die Buchhaltung ...

Buchhaltung outsourcen? Intern oder extern

Zusammenarbeit mit erfahrenen Spezialisten

Wenn Sie mit professionellen Dienstleistern zusammenarbeiten, können Sie von deren Wissen und Erfahrung profitieren. Die Experten sind in der Lage, Ihre Daten und Zahlen auszuwerten und zu interpretieren. Sie machen das schließlich nicht zum ersten Mal. Aufgrund des grossen Erfahrungsschatzes können sie frühzeitig erkennen, wenn sich je Probleme anbahnen.

Sie werden dadurch entlastet und können sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Stetig ändernde Gesetzeslage, neue Richtlinien

Externe Buchhalter, Steuerberater oder Treuhänder sind ihr Geld wert, weil sie sich ständig über die regelmässigen Änderungen in den Gesetzen informieren und ihren Kunden die nötigen Informationen weitergeben.

Denn viele neue Regelungen, wie beispielsweise die seit 1. Januar 2014 landesweit vereinheitlichten Quellensteuertarifbezeichnungen, führen dazu, dass stetig neue Anforderungen an die Buchhaltung gestellt werden.

Mal ehrlich …

Wenn man seine Buchhaltung und seine Steuererklärung als Unternehmer selbst macht, dann kostet es zwar kein Geld … aber es kostet Zeit und Nerven und die sind eigentlich unbezahlbar!

Weitere Artikel auf KMU-Marketing-Blog.ch

 

You may also like