Marketing: Der Kunde steht im Zentrum

Marketing: Der Kunde steht im Zentrum

Marketing ist Denken und Handeln vom Markt aus.

So habe ich es vor einigen Jahren gelernt. Doch mit den neuen Medien ist Marketing vielschichtiger und schnelllebiger geworden. Zwar sind Produkt, Place, Price und Promotion immer noch Eckpfeiler eines wirksamen Marketings. Doch die Technik hat und bringt zahlreiche Tools oder Programme heraus, mit denen man noch mehr messen kann (Beispiel Conversation Rate).

In dieser Rubrik konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Werbe- und Marketing-Möglichkeiten und -instrumente. Hier die Übersicht mit weiterführenden Links.


Starkes Logo, klare Beschriftung, einfache Botschaften

Starkes Logo, starke MarkeAn fast jeder Ecke unserer analogen sowie der digitalen Welt lauert Werbung. Um dem Überfluss an Informationen zu entgehen, versuchen wir, so viel wie möglich aus unserem Bewusstsein auszublenden. Dabei wirkt Werbung vorrangig unterbewusst, circa 95 % der aufgenommenen Reize werden nicht bewusst wahrgenommen und verarbeitet. Wenn der Empfänger der Werbebotschaft emotional berührt wird, wirkt sie besser.

 

 


Standortmarketing: Mehr als eine Immobilie: Wo Start-ups aufblühen

Arealentwicklung der besonderen Art

Man könnte meinen, dass im Internetzeitalter der geographische Ort an Bedeutung verliert. Gerade die innovativen Start-ups existieren zunächst einmal virtuell. Und das Internet ist auch der Raum, in dem der Kundenkontakt stattfindet, Dinge ausgestellt und verkauft werden. Obwohl es zutrifft, dass sich Marketing und Verkauf online abspielen, ist eine gegenläufige, aber komplementäre Entwicklung zu beobachten: dass nämlich der Stand-Ort massiv an Prestige hinzugewinnt. Die Adresse sagt heute mehr als tausend Worte.

 


Logo – ein Zeichen repräsentiert Firmen oder Produkte

Logodesign - damit Ihre Firma erkannt wird

Logo – ein Zeichen repräsentiert Firmen oder Produkte

Das altgriechische Wort logos (griechisch λόγος) bedeutet «Wort» oder «Rede», umschreibt aber auch deren Gehalt bzw. ihren Sinn. Ein Logo ist ein grafisches Zeichen oder Signet, es kann eine Firma, ein Unternehmen oder ein Produkt repräsentieren. Dabei kann das Logo eine reine Wortmarke sein, zumeist sind Logos jedoch sogenannte Bildmarken oder Wort-Bild-Marken.

Besteht ein Logo aus einem Wort, aus Buchstaben oder einer Buchstabenkombination, plus einem Bild, einer Graphik oder einem besonderen Zeichen, spricht man von einer Wort-Bild-Marke. Beispiele für Wort-Bild-Marke-Logos sind zum Beispiel das IBM-, das 3M- oder das Mövenpick-Logo. Reine Bildmarken, sogenannte Signets, sind unter anderem die Logos der Automarke Volkswagen, des Technologieunternehmens Apple oder dem Sportartikelhersteller Nike. Hier verkörpert das Zeichen auch ohne zusätzliche Buchstabeninformationen das Unternehmen oder Produkt.

 


Autobeschriftung: Schnell auffallen und Wichtiges kommunizieren.

Autobeschriftung: Schnell auffallen und Wichtiges kommunizieren.«Wusch» – und schon ist es weg. Autobeschriftungen müssen einfach und einprägsam sein. Sie sollen als Reminder wirken und haben vor allem regional eine grosse Wirkung. Zwei Sekunden hat man Zeit, um bei Google mit seiner AdWords-Anzeige aufzufallen. Zwei Sekunden, in denen man mit ein paar wenigen Zeichen die Aufmerksamkeit gewinnen und Botschaft und Nutzen vermitteln will. Ähnlich wie bei einer Autobeschriftung. Mit einem kleinen Unterschied: Bei AdWords-Werbung sucht der Kunde bewusst nach einer Dienstleistung. Das ist bei der Autobeschriftung weniger der Fall.

 


Leuchtwerbung, Präsenz zu jeder Tageszeit

Leuchtwerbung, Präsenz zu jeder Tageszeit«Wer nicht wirbt, stirbt» ist ein altbekannter und oft missbrauchter Spruch, um Firmen zum Kauf von Werbung zu überreden. 24 Stunden auffallen als Pflichtaufgabe. Auf sich aufmerksam machen, das können Unternehmen zum Beispiel in klassischen Medien wie Radio, TV und Print – und dort mit Vorteil in entsprechend passenden Themen-Rubriken oder Regionalausgaben. 24 Stunden präsent sein, das ist auch im Internet möglich. Dort sogar mit entsprechend umfangreichen Informationen im Sinn einer ganzen Firmenpräsentation. Wann und wo Werbung geschaltet werden soll, hängt vom Verhalten und dem Interesse der jeweiligen Zielgruppe ab.

 


 Was macht eigentlich eine Branding Agentur genau?

Branding: Der Apfel macht das Smartphone erst richtig zum Smartphone ...Zeichen setzen. Anhand des Markenzeichens können Konsumenten Hersteller, Produkte oder Firmen auf einen Blick erkennen. Kunden wissen im optimalen Fall sofort, wofür die Marke steht und was sie von anderen Marken unterscheidet. Auch kleine und mittelständische Unternehmen können eine Marke, sprich ein Zeichen, Signal oder Kennzeichen setzen, mit dem sie sich profilieren und über das sie identifiziert werden können. Wofür steht der kleine angebissene Apfel?

 

 


Das Logo: einzigartige und überzeugende visuelle Kommunikation

Logodesign - Kommunikation der Unternehmung als GanzesFür ein Unternehmen ist es wichtig, dass potenzielle Kunden beim Anblick des Logos wissen, um welche Firma es sich handelt und was sie anbietet. Je klarer und einfacher das Logo ist, desto schneller wird dessen Botschaft verstanden, sprich: Die Chance auf Präferenzen bei der Zielgruppe wird gesteigert. Wie ein Logo gestaltet ist, was es aussagt und was darin vorkommt, bestimmt die auftraggebende Firma. Verständlichkeit, Einzigartigkeit und das Auffallen können über den wichtigen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz entscheiden.

 

 


Graubünden entdecken – Marketing für Kantone

Der Kanton Graubünden - die Sonnenterrasse der SchweizKantone sind Marken. Place brands.  Darauf machte das Zürcher Marketingunternehmen Campainfit unlängst aufmerksam und erklärte, dass diese Brands grossen Einfluss auf Tourismus, Wirtschaft, Migration und ausländische Direktinvestitionen haben. Eine repräsentative Umfrage von Campainfit, an der mehr als 7’000 Schweizerinnen und Schweizer teilgenommen haben, zeigt nun, wie wir unsere Kantone sehen. Dabei sticht eines ins Auge: Der Kanton Graubünden kommt rundum sehr gut weg!

 

 


Fair Marketing

Fair Marketing - eine ErfolgsgeschichteHat faires Marketing im knallharten globalen Konkurrenzkampf und inmitten tödlicher Preiskriege eine Chance? Welche Zukunftsperspektiven werden dem einstigen Nischenmarkt attestiert? So viel ist sicher: Fair Trade expandiert.

 

 


Marktanalyse: Personenzählen per Video

Personenzähler, People Counter im Einsatz. Nutzen für KMUUm das Verhalten von Kunden zu verstehen, Produkte entsprechend ideal zu platzieren, Personaleinsatz sinnvoll zu planen und den Shop kundengerecht zu gestalten – dafür sind Personenzähler unumgänglich. Wo früher die manuelle Erfassung viel Aufwand und Kosten bedeutet hatte, gibt es heute dank moderner Videotechnik einfache und verhältnismässig günstige Personenzähler

 


Spritzguss: Qualität und Innovation in Kunststoff vereintProdukte: Qualität und Innovation in Kunststoff vereint

Spritzguss- und Formenbauexperten ergänzen KMU in der Kunststoffverarbeitung. Unternehmer sämtlicher Branchen wissen: Der Markt verändert sich rasend schnell – und wer vorne mithalten will, muss wach sein.

 

 


Verkaufsförderung: Mehr verkaufen dank geistreicher Werbung

Verkaufsförderung, POS: Mehr verkaufen dank geistreicher Werbung

Wer verkaufen will, muss auffallen. Und wer auffallen will, braucht Mut. Die Vielfalt an POS-Material und die technischen Möglichkeiten offerieren dem POS-Manager tolle Optionen: Floorstands mit kostenlosen Testobjekten, Thekensteller, aufblasbare Produktnachbildungen, hochauflösende Displays etc