Startseite/Jasmin Taher
Jasmin Taher

Über Jasmin Taher

Jasmin Taher, geboren 1977, war nach dem Studium der Textilchemie international beruflich tätig. Bei ihrer ersten Reise nach China im Februar 2006 hat sie das Schreiben für sich entdeckt und erfreut seitdem ihre Familie, Freunde und Bekannte regelmäßig mit Reiseberichten, Newslettern sowie Weltbetrachtungen. Berufe hat Jasmin Taher inzwischen mehrere. Nach Ihrem Ingenieursstudium hat sie eine Weiterbildung zum Online Marketing Manager sowie eine Ausbildung zur Kirchenmusikerin im Nebenamt und eine Clown-Akademie absolviert. Momentan lässt sie sich zur Chorleiterin ausbilden. Von klein an war Musizieren – sie singt und spielt Orgel, Klavier und Violine – ihre Leidenschaft. In China hatte sie wahres Glück, denn im Besprechungsraum neben ihrem Büro stand ein Klavier, das sie benutzen durfte. Wenn sie nicht gerade arbeitet oder Musik macht, steht sie auf der Bühne, auf der Straße oder in einem Flüchtlingsheim und freut sich, wenn sie ehrenamtlich als Clownin ihr Publikum zum Lachen bringen darf. Jasmin Taher lebt in Süddeutschland, ist verheiratet, hat zwei Kinder und keinen Hund.

Wie kommt es zu einem Inkasso?

Eine der wichtigsten Voraussetzungen um eine KMU zu führen, ist der Überblick in den Finanzen. Es ist wichtig zu wissen, wie viele Forderungen noch ausstehen und vor allem, was man tun muss, wenn trotz Mahnungen immer noch kein Geld eintrifft. Dann ist es Zeit, ein Inkasso-Unternehmen zu beauftragen. Doch wie kommt es zu einem Inkasso?

(Jasmin Taher) Sie beziehungsweise Ihr Unternehmen stellen eine Rechnung für eine Dienstleistung oder für ein Produkt. Die Rechnung wird zum Zeitpunkt der Fälligkeit nicht bezahlt. Ihre Rechnungsabteilung schreibt eine oder gar mehrere Mahnungen, um Ihren Schuldner an seine Zahlungspflicht zu erinnern. Wenn der Kunde auch nach

Kunststoff Verpackungen – wie weiter?

(Jasmin Taher) Ich erinnere mich, dass es in meiner Jugend in der Schweiz Wegwerf-Nastüechli gab, die in Papierverpackungen statt in Kunststofffolie verpackt waren. Vor ein paar Tagen hatte ich in meinem Bioladen den Besitzer darauf angesprochen. Er meinte, Taschentücher in 10er-Papierverpackungen gäbe es seines Wissens nicht bei seinen Lieferanten zu bestellen. Wahrscheinlich seien die dazugehörigen Verpackungsmaschinen inzwischen verschrottet, weil man auf günstigere Kunststoff-Verpackungen umgestiegen sei und der Kunde den wiederverschliessbaren, stabileren Kunststoff-Verpackungen den Vorzug gegeben hatte.

Wegwerfprodukte in Einwegverpackungen

Papiertaschentücher aus Zellstoff waren wohl die ersten Wegwerfprodukte, die in unserer Konsum- und Wegwerfgesellschaft einen Siegeszug angetreten hatten. Sie wurden am 29. Januar

Ziel einer Webseite: Mit einem professonellen Webdesign Kunden erreichen & Umsatz steigern

Weshalb betreiben Sie Ihre Webseite? Mit welchem Ziel präsentieren Sie sich und Ihr unternehmen im Internet? Wozu machen Sie sich die ganze Arbeit mit dem Online Marketing? Um den Umsatz zu steigern, um potentielle Kunden zu erreichen, um Neukunden zu akquirieren und um Bestandskunden zu informieren. Mit einem professionellen Webdesign können Sie Internet-Nutzer erreichen. Sie sorgen dafür, dass potentielle Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden, auf Ihrer Webseite eine Bestellung tätigen, Ihren Newsletter abonnieren oder Informationen zu Ihrem Angebot und Ihren Öffnungszeiten finden. Ausserdem können Sie mithilfe Ihrer Website neue Mitarbeiter rekrutieren.

Ziele einer Webseite:

  • Umsatz steigern
  • Neukunden gewinnen
  • Bestandskunden binden

Buchführung: Damit Sie stets wissen, wo Sie finanziell stehen

(Von Jasmin Taher) Mein Neffe macht momentan eine Weiterbildung zum Industriemeister. Die Ausbildung umfasst neben den technischen Fächer, wie Fertigungs- und Montagetechnik sowie Logistik, auch Marketing, Kommunikation und Rechnungswesen. Selbst wenn er nach der Abschlussprüfung ein Grundlagenwissen in Buchhaltung haben wird, bleibt er Techniker und wird kein Buchhalter. Aber er wird in der Lage sein, die Daten und Informationen aus der Buchhaltung zu interpretieren.

Die Buchhaltung ist die Abteilung in einem Unternehmen, die sich um die Buchführung kümmert. Als Buchführung wird die geordnete Aufzeichnung und Dokumentation aller Geschäftsvorgänge in einem Unternehmen bezeichnet.

Die Buchhaltung sorgt dafür, dass alle Geschäftsvorgänge lückenlos, ordentlich und

Logo – ein Zeichen repräsentiert Firmen oder Produkte

Das altgriechische Wort logos (griechisch λόγος) bedeutet «Wort» oder «Rede», umschreibt aber auch deren Gehalt bzw. ihren Sinn. Ein Logo ist ein grafisches Zeichen oder Signet, es kann eine Firma, ein Unternehmen oder ein Produkt repräsentieren. Dabei kann das Logo eine reine Wortmarke sein, zumeist sind Logos jedoch sogenannte Bildmarken oder Wort-Bild-Marken.

Besteht ein Logo aus einem Wort, aus Buchstaben oder einer Buchstabenkombination, plus einem Bild, einer Graphik oder einem besonderen Zeichen, spricht man von einer Wort-Bild-Marke. Beispiele für Wort-Bild-Marke-Logos sind zum Beispiel das IBM-, das 3M- oder das Mövenpick-Logo. Reine Bildmarken, sogenannte Signets, sind unter anderem die Logos der Automarke

Infrastruktur und Digitalisierung

Ohne eine entsprechend gute infrastrukturelle Ausstattung ist kaum jemand in der heutigen Arbeits- und Geschäftswelt noch handlungsfähig. Längst gehören nicht mehr nur Energie-, Elektro- und Gasversorgung sowie eine gute verkehrstechnische Erschliessung – diese umfasst sowohl eine gute Anbindung an das Strassennetz als auch an den öffentlichen Personennahverkehr – zur notwendigen technischen Infrastruktur. Ohne Telefonanschluss, guten Mobilfunkempfang und schnelle Internetverbindung sind sowohl effizientes Arbeiten als auch bequemes Leben fast nicht möglich.

Die Work-Life-Balance muss stimmen

Wichtiger denn je ist dem zufriedenen Menschen eine gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben, denn dies erhöht die Lebensqualität und verbessert die Work-Life-Balance. Eine günstige Work-Life-Balance, sprich eine

Das Forderungsmanagement muss stimmen!

Viele Schweizer Unternehmen gehen insolvent, weil ihre Aussenstände nicht bezahlt werden. Grund hierfür ist oft ein schlecht organisiertes Mahnwesen. Häufig wird in der Buchhaltung ein zu grosser Aufwand betrieben, werden zu viele Mahnungen versandt und gezögert, ein Inkassounternehmen einzuschalten, um Betreibungen einzuleiten oder Verlustscheine einzutreiben.

Seit 2008 erhebt das BFS die Gründe für Konkurse. Demnach waren im Jahr 2014 fast 13 % der Auflösungen auf Mängel in der Organisation zurückzuführen. Im Jahr 2015 musste in der Schweiz die Rekordsumme in Höhe von fast 2,9 Milliarden Franken als Verluste abgeschrieben werden (Quelle: bfs.admin.ch).

Höchste Pro-Kopf-Verschuldung der Welt

Nicht

Personalrekrutierung

Werden Sie fit für eine neue Stelle

Um erfolgreich verkaufen zu können, braucht man attraktives Marketingmaterial. Um sich selbst und seine Arbeitskraft gut zu vermitteln, braucht man ordentliche und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen. Selbstmarketing, damit die Erfolgschancen für den potenziellen Job auch passen.

Hier ist es vorteilhaft, auf die professionelle Hilfe erfahrener Coaches aus dem Personaldienstleistungssektor zu vertrauen. Die Zollinger Personal GmbH in Steinmaur zum Beispiel, kennt durch die persönliche Beratung, die Personalabteilungen vieler Betriebe und weiss, worauf Personaler achten. Der Vorteil für Stellensuchende: Personalrekrutierer helfen mit einem individuellem Coaching, das Bewerbungsdossier inhaltlich zu optimieren sowie modern und aktuell zu gestalten. Trainer können gezielt

Was ist ein Verlustschein genau?

Wenn ein Gläubiger nach Ablauf einer Pfändung das ihm zustehende Geld nicht erhalten hat, erhält er einen definitiven Verlustschein. Dieser Verlustschein ist unverzinslich und verjährt nach 20 Jahren. Innerhalb dieser 20 Jahre können die Schulden jedoch beim Schuldner eingetrieben werden.

Viele Betriebe, vor allem kleine und mittelständische Unternehmen mit einer entsprechend kleinen Buchhaltungsabteilung, scheuen jedoch den hohen Aufwand zum Eintreiben eines Verlustscheins und schreiben den Verlust deshalb einfach ab. Der Verlustschein wird meist lediglich archiviert und gerät in Vergessenheit.