Startseite/Standortentwicklung

Mehr als eine Immobilie: Wo Start-ups aufblühen

Man könnte meinen, dass im Internetzeitalter der geographische Ort an Bedeutung verliert. Gerade die innovativen Start-ups existieren zunächst einmal virtuell. Und das Internet ist auch der Raum, in dem der Kundenkontakt stattfindet, Dinge ausgestellt und verkauft werden. Obwohl es zutrifft, dass sich Marketing und Verkauf online abspielen, ist eine gegenläufige, aber komplementäre Entwicklung zu beobachten: dass nämlich der Stand-Ort massiv an Prestige hinzugewinnt. Die Adresse sagt heute mehr als tausend Worte.

Laptops statt Papiermaschinen: Das Papieri-Areal in Biberist

Ein Beispiel: Auf dem Papieri-Areal in Biberist ist STARK eSports zuhause, eine der europaweit führenden eSports-Agenturen. Nein, eSport hat nichts

Erfolgreiche Retailstandorte in der Schweiz – damit Geschichte weiterlebt

(Paid Content)

Was braucht Retail für nachhaltigen Erfolg? Kundschaft, klar. Doch was zieht Kundschaft langfristig an? Onlinewerbung? Preise? Innovation? Ein Aspekt, der auch oder gerade in digitalen Zeiten lange unterschätzt wurde, ist schlicht und einfach der Standort. Selbst erfolgreiche Online-Shops, die sich im Internet gegen internationale Giganten behaupten müssen, setzen jüngst wieder auf Kundenbeziehungen vor Ort und also auf stationären Handel. Attraktive Filialen sind ein Killerkriterium und überzeugen die Kundschaft nach wie vor. Entscheidend dabei ist der Standort.

Win-win-Situationen schaffen: Standorte leben von der gegenseitigen Befruchtung

Für das Branding eines Unternehmens spielt der geographische, aber auch der atmosphärische Ort eine wichtige Rolle.