Startseite/Branding

Online Marketing für KMU – wirksame Werbung mit hoher Reichweite

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) setzen nach wie vor, durchaus berechtigt, auf Empfehlungsmarketing. Mundpropaganda gilt bis heute als beste Referenz für eine Firma und als ehrlichste Werbeform mit idealer Eignung für kleine und grosse Betriebe. Sie ist nicht nur kostenfrei, sondern auch über jeden Zweifel erhaben, was die Zufriedenheit von Kunden an der geleisteten Arbeit angeht.

Gleichzeitig wird die Konkurrenz am Markt zunehmend grösser. Es gibt immer mehr Unternehmen, die sich allein auf Weiterempfehlungen für die Neukundengewinnung nicht verlassen. Parallel zum öffentlich dokumentierten Kundenfeedback bietet das Online Marketing (Internet Marketing) ein wachsendes Potenzial für KMU und damit verbunden umfangreiche Vorteile, die

Nachhaltigkeit im Garten

Nachhaltigkeit im Garten? Wie bitte? Jetzt soll man auch noch auf seinem eigenen Stückchen Grund und Boden auf Nachhaltigkeit achten, die Umwelt schützen und Ressourcen schonen? Sollen die anderen doch damit zufrieden sein, dass die Pflanzen in meinem Garten für reichlich Grün sorgen, die CO2-Belastung in der Atmosphäre reduzieren und damit die angebliche Erderwärmung drosseln! Soll mein Garten etwa so naturnah angelegt sein, damit er allerhand Krabbeltiere und Gewürm anzieht? Dann müssen ja diese schrecklich ungesunden Insektizide ausgebracht werden, um der Flut an unwillkommenen Tieren Einhalt zu bieten…

Nachhaltigkeit im Garten?

Nachhaltigkeit im Garten kann geplant werden.

Digital Signage: Daten aufbereiten und bereitstellen

Ein Begriff, der immer mehr kursiert und mir auch mehr auffällt, ist Digital Signage (Digitale Beschilderung). Ich erahne, dass es sich um eine Art moderne Werbeform handelt. Offenbar ist der Begriff noch nicht genau definiert. Gemäss der Online-Enzyklopädie Wikipedia wird das Grossdruckformat der Druckindustrie als Digital Signage benennt. Suche ich in Google, zeigt die Suchmaschine Suchresultate von Firmen an, die mit Screens arbeiten. Das bedeutet, Google ordnet den Begriff in erster Linie Bildschirmen zu, die Informationen vermitteln.

Digital Signage: Unterhaltung oder Begrüssung zum Beispiel beim Kundenempfang

Digital Signage: Unterhaltung oder Begrüssung zum Beispiel beim

Trends erkennen am Beispiel vom Begriff Fair Trade

Trends sind spannend, weil sie Entwicklungen und neue Märkte aufdecken. Wer einen Trend rechtzeitig erkennt, hat Vorsprung gegenüber seinen Mitbewerbern. Vorsprung ermöglicht spannende Vorteile. Die wichtigsten im Überblick:

Vorsprung

  • schafft wichtige Präferenzen bei der potenziellen Zielgruppe,
  • verspricht eine schnellere Marktdurchdringung als vom später folgenden Mitbewerber und
  • steigert den Umsatz (durch geringere Konkurrenz als beim Mitbewerber-Markt).

Kurzum, wer schneller ist, kann profitieren, zumindest, sofern das beworbene Produkt einwandfrei ist. Halbe Sachen haben auch mit Vorsprung keine Chance. Im Gegenteil.

Wie erkennt man Trends?

Nehmen wir ein konkretes Beispiel: Fair Trade. Diese Produktegruppe hat einen Zuwachs erhalten. Vor allem auch dadurch, dass Unternehmen wie Claro oder Max Havelaar Fair

Was macht eigentlich eine Branding Agentur genau?

Zeichen setzen

Anhand des Markenzeichens können Konsumenten Hersteller, Produkte oder Firmen auf einen Blick erkennen. Kunden wissen im optimalen Fall sofort, wofür die Marke steht und was sie von anderen Marken unterscheidet. Auch kleine und mittelständische Unternehmen können eine Marke, sprich ein Zeichen, Signal oder Kennzeichen setzen, mit dem sie sich profilieren und über das sie identifiziert werden können.

Wofür steht der kleine angebissene Apfel?

Branding: Der Apfel macht das Smartphone erst richtig zum Smartphone ...

Branding: Der Apfel macht das Smartphone erst richtig zum Smartphone …

Wiedererkennungswert steigern

Über dieses Markenzeichen, einprägsam und aussagekräftig, kann