Ein Content Management System (CMS) ist ein Programm, das der Verwaltung von Inhalten dient. Es ermöglicht Ihnen die besonders einfache Pflege Ihres Intranets, dessen Nutzer eingeschlossen, und Ihrer Webseiten.

Die Vorteile auf einen Blick

Content-Management-Systeme sind vielseitig nutzbar: Sie dienen sowohl der einfachen Verwaltung rein informativer Websites als auch der von Blogs, sozialen Netzwerken, Foren und Intranetsystemen.

Dank der Vielfalt an Content-Management-Systemen, die mittlerweile auf dem Markt sind, findet jeder Unternehmer eine Lösung, die seine individuellen Ansprüche erfüllt. So haben Sie beispielsweise die Wahl zwischen desktop- und webbasierten Programmen, die ihre jeweiligen Vor- und Nachteile haben: Wer von überallher auf sein Portal zugreifen können möchte, wird sich für ein webbasiertes System entscheiden; wer den Zugriff nur von einem festen Standort aus plant, bleibt vielleicht lieber unabhängig von der Internetverbindung.

Einer ihrer Hauptvorteile, den alle Systeme gemeinsam haben, besteht in den besonders übersichtlichen, leicht verständlichen Verwaltungsmöglichkeiten; auch für Computer-Laien. Der Zugriff kann sowohl durch eine Einzelperson als auch eine unterschiedlich grosse Anzahl von Mitarbeitern erfolgen. In letzterem Fall ist die Vergabe individueller Nutzerberechtigungen möglich.

Von der erheblich vereinfachten Verwaltung profitieren Sie ganz besonders, wenn Sie gleich für mehrere Websites, Portale oder Online-Shops verantwortlich sind.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Investition in ein ausgeklügeltes Content Management System sich sehr schnell rentiert: Insbesondere die dauerhafte Zeitersparnis, die mit der erheblich vereinfachten Verwaltung für alle Befugten einhergeht, macht sich deutlich bemerkbar.

Die drei Hauptvorteile Rollenverteilung, Benutzerfreundlichkeit und Integration mehrerer Websites erläutern wir im Folgenden.

1. Rollenverteilung für maximale Effizienz

Einer der Hauptgründe, weshalb Content Management Systems zum Einsatz kommen, ist die Möglichkeit der individuellen Verwaltung von Usern: Die einzelnen Inhalte werden nur für die Mitarbeiter freigeschaltet, für die sie vorgesehen sind; die Berechtigungen zur Einsicht und Änderung bestimmter Seiten und Abschnitte können an jeden User individuell vergeben oder für bestimmte Personen(gruppen) eingeschränkt werden.

Indem jeder User sein eigenes Benutzerkonto mit einem persönlichen Passwort anlegt, lassen sich entsprechende Befugnisse und Beschränkungen problemlos zuordnen und verwalten.

Die Rollenverteilung erlaubt Ihnen eine höchst effiziente, gezielte und sichere Delegierung von Aufgaben sowie die präzise Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben.

2. Anwender- und Anfängerfreundlichkeit

Mit Hilfe eines CMS können Sie Ihr Intranet auch ohne tiefergehende Programmierkenntnisse verwalten: Eine benutzerfreundliche Oberfläche und leicht verständliche Funktionen ermöglichen Ihnen die eigenständige Verwaltung, ohne die Dienstleistungen eines Programmierers in Anspruch nehmen zu müssen.
Dasselbe gilt auch für Ihre Mitarbeiter: Um innerhalb des CMS ihre Aufgaben zu erledigen, brauchen sie nicht überdurchschnittlich computeraffin zu sein.

Dadurch können Sie und Ihr gesamtes Team ohne grösseren Aufwand Inhalte neu erstellen, ändern oder verschieben, Menüs verwalten, Dateien importieren und exportieren, interne Verlinkungen ändern oder optische Verbesserungen vornehmen. Letztere werden Ihnen auch dadurch erleichtert, dass Content-Management-Systeme üblicherweise über eine eindrucksvolle Auswahl attraktiver Design-Vorlagen verfügen.

3. Unterhalt mehrerer Webseiten oder Shops

Ein Content Management System ermöglicht es Ihnen, all Ihre Webseiten oder Online-Shops parallel einzupflegen. Dadurch können Sie alle Arbeiten bequem von einem einzigen Portal aus erledigen. Dies spielt eine besonders grosse Rolle in den Bereichen Marketing und Content Marketing. Das Layout und die Inhalte bleiben für jede Seite individuell einstellbar.

KMU-Marketing-Blog.ch – 25.5.2020 (ar)

Beispiel eines bekannten CMS: Umbraco (Opten.ch: erste Umbraco-zertifizierte Unternehmen der Schweiz)