Startseite/Content Marketing

Online Marketing: Laufende Analyse steigert Chance für Neukunden

(Von Andreas Räber, Online Marketing Spezialist und GPI®-Coach).

Das Jahr 2020 wird wohl in die Geschichte der Schweizer Wirtschaft eingehen. Das Corona Virus hat viele KMU völlig unerwartet getroffen. Was kann man jetzt tun? Zum Beispiel die Zeit nutzen und die bestehenden Online-Marketing-Massnahmen kritisch überprüfen. Damit Sie mit Ihrer KMU gewappnet sind, wenn die Kaufkraft wieder zunimmt.

Auf welche Online-Marketing-Tools setzen Sie?

  • Soziale Medien?
  • Google Ads?
  • Bing Ads?
  • Newsletter?
  • Suchmaschinenoptimierung?
  • anderes?

Vielleicht haben Sie all diese Tools jahrelang angewendet und sich nie so richtig gefragt «Gibt es etwas, dass man besser machen kann?». Denn das gibt es tatsächlich immer wieder.

Und die gute

Ziel einer Webseite: Mit einem professonellen Webdesign Kunden erreichen & Umsatz steigern

Weshalb betreiben Sie Ihre Webseite? Mit welchem Ziel präsentieren Sie sich und Ihr unternehmen im Internet? Wozu machen Sie sich die ganze Arbeit mit dem Online Marketing? Um den Umsatz zu steigern, um potentielle Kunden zu erreichen, um Neukunden zu akquirieren und um Bestandskunden zu informieren. Mit einem professionellen Webdesign können Sie Internet-Nutzer erreichen. Sie sorgen dafür, dass potentielle Kunden auf Ihr Unternehmen aufmerksam werden, auf Ihrer Webseite eine Bestellung tätigen, Ihren Newsletter abonnieren oder Informationen zu Ihrem Angebot und Ihren Öffnungszeiten finden. Ausserdem können Sie mithilfe Ihrer Website neue Mitarbeiter rekrutieren.

Ziele einer Webseite:

  • Umsatz steigern
  • Neukunden gewinnen
  • Bestandskunden binden

Verpackungsmaterial aus dem Onlineshop: Schnell und günstig

Wer in den 90ern in einer Firma für Verpackung und Versand zuständig war, bestellte sich per Anruf oder Fax beim Verpackungsunternehmen einen Katalog (in der Regel dick wie eine Bibel!) und arbeitete diesen mühsam durch – so lange, bis die ideale Versandmethode gefunden war. Das brauchte Zeit, Geduld und eine Menge Nerven. Wer es heute richtig angeht, setzt auf das Internet und gewinnt so wertvolle Stunden.

Früher: Verbrauchsmaterial via Katalog, breites Sortiment, wenig Übersicht!

Früher: Verbrauchsmaterial via Katalog, breites Sortiment, wenig Übersicht!

Verpackungsmaterial online suchen spart

Welches CMS ist das Beste? CMS-Evaluation als Herausforderung

Wer einen Webauftritt oder ein Redesign plant, der steht oft vor der Frage, welches CMS (Content Management System) das Beste ist. Nur muss aber «das Beste» gleich relativiert werden. Ein CMS wird so programmiert, dass es möglichst den aktuellsten Bedürfnissen der Anwender und natürlich derjenigen, die der Markt fordert, möglichst gerecht wird. So kann für einen Kleinbetrieb das CMS WordPress zum Beispiel vollkommen ausreichen, während für ein Grossbetrieb etwas Komplexeres angesagt ist.

Die Wahl des CMS hat Auswirkungen

Die Wahl des CMS hat Auswirkungen – auf den Inhalt und auf das Online-Marketing.

Nehmen wir

Ghostwriter und Werbetexter: Mit Buchstaben ein nachhaltiges Lebensgefühl vermitteln

Firmenbroschüren, Branding Kampagnen, Marken positionieren – all dies braucht die Kunst des einzigartigen Textens. Um ein Produkt bei der Zielgruppe zu positionieren, braucht es Vorteile und Eigenschaften, die in den Firmenbroschüren und im Branding so formuliert werden, dass das Interesse geweckt wird. Diese Vorteile müssten nachvollziehbar erklärt werden und das mit einer gewissen Unverwechselbarkeit. Coca Cola mit einer meist jungen Zielgruppe wird mit einem anderen Wording und einem anderen Corporate Design angesprochen, als ein Medikament, das hauptsächlich für Senioren nützlich ist.

POS – Point of Sales – Online und Offline im Vergleich

POS – die richtige Info in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt, mit der richtigen Art.

Wir leben in einer Zeit mit einem unglaublich vielfältigen Angebot. Tiefere Produktionskosten, ausgelöst durch verbesserte Automationsabläufe und Produktionen in Billigländern machen die Warenherstellung günstiger. Folglich gibt es mehr Mitbewerber und mehr Produkte, die um einen Platz an der Verkaufsfront buhlen. Das, obwohl der Raum für die Präsentation gering ist und auf die wichtigsten Artikel eingeschränkt werden muss.

Mit POS-Material auf Verkaufsaktionen aufmerksam machen

Mit POS-Material auf Verkaufsaktionen aufmerksam machen

Mit POS Zusatzverkäufe generieren

Wenig Raum für viele Produkte. Im klassischen

Content Marketing – Kompetenzen vor Angebot

Im März 2013 war ich am Content-Marketing-Kongress in Köln. Es war mir wichtig mich über die neuesten Entwicklungen zu informieren. Content-Marketing wird von vielen Spezialisten als Nachfolge-Dienstleistung von Suchmaschinenoptimierung bezeichnet. Doch was ist Content Marketing genau? Wie immer gibt es dazu ganz verschiedene Erklärungen.

Nützliche Informationen, weiterbringendes Wissen oder anziehende Unterhaltung

Den Beschrieb für Content Marketing finde ich treffend und gelungen. Er beschreibt das, was ich auch von Fachspezialisten höre: «Content Marketing ist eine Marketing-Technik, die mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Inhalten die Zielgruppe ansprechen soll, um sie vom eigenen Unternehmen und seinem Leistungsangebot zu überzeugen und sie als Kunden