Viele Unternehmer kennen diese Situation: Das Produkt steht in den Startlöchern und vor seinem inneren Auge sieht man bereits tausende begeisterter Neukunden. Das Problem: Wie erreicht man diese?

Wenn man seine Produkte oder Dienstleistungen bewerben will, steht man vor der Entscheidung, ob man lieber eine Webagentur oder klassische Werbeagentur für das Marketing beauftragen soll. Für eine Kampagne, die vorwiegend im Internet stattfindet, ist eine Webagentur meist die bessere Alternative.

Doch was sind überhaupt die Unterschiede zwischen Web- und Werbeagentur wie findet man eine gute Webagentur? Diese Fragen werden in hier beantwortet.

Unterschied zwischen Webagentur und Werbeagentur

Bei einer klassischen Werbeagentur liegt der Schwerpunkt meist auf den traditionellen Medien wie Print-, Zeitungs- und Radiowerbung. Viele Werbeagenturen haben beim Aufkommen des Internets Online-Marketing in ihr Portfolio aufgenommen, ohne jedoch darauf spezialisiert zu sein. Eine klassische Werbeagentur kennt sich insbesondere mit Möglichkeiten der Offline Werbung aus und verfügt über ein entsprechendes Netzwerk aus Grafikern, Designern, Druckereien etc.

Eine Webagentur ist auf die Vermarktung im Internet spezialisiert. Bei modernem Online-Marketing ist nicht nur Kreativität gefragt: Vielmehr bringen das Wissen um die genauen technischen Gegebenheiten einzelner Plattformen und ausgeprägte analytische Fähigkeiten den entscheidenden Vorteil. Hinzu kommt der Umgang mit unzähligen Tools, durch die Mitbewerber analysiert und die eigene Präsenz optimiert werden können.

Welche Agentur für welche Aufgaben?

Bei der Auswahl der Agentur für Ihre Kampagne sollten Sie das Hauptaugenmerk darauf legen, wo sich Ihre Kunden befinden und wie die Kunden am besten auf Ihren Service aufmerksam werden. Mögliche Aufträge für eine Webagentur wären beispielsweise:

  • Eine ansprechende Website gestalten, die Ihre Neukunden dazu animiert, Ihre Leistung in Anspruch zu nehmen
  • Ein hohes Ranking bei Google erzielen
  • Online-Werbung auf Google und den Sozialen Medien schalten
  • Reichweite im Internet aufbauen

Wer seine Kampagne vorwiegend im Internet durchführt, sollte daher unbedingt auf eine Webagentur setzen. Die Auswahl im Agentur-Dschungel fällt jedoch nicht immer leicht. Worauf gilt es dabei zu achten?

Was macht eine gute Webagentur aus?

Kenntnis des Marktes und Umgang mit aktuellen Tools

Die Trends im Internet ändern sich ständig. Was in der einen Woche zum Erfolg führte, kann in der Woche darauf schon wieder überholt sein. Eine gute Webagentur ist stets auf dem aktuellen Stand der Dinge und pflegt den Umgang mit neuesten Tools und Programmen.

Sowohl kreative als auch technische Fähigkeiten

Eine Webagentur kennt auf der einen Seite alle technischen Aspekte und Kniffe, die für den Erfolg Ihrer Kampagne nötig sind.

Auf der anderen Seite sind deren Mitarbeiter kreative und innovative Köpfe, die auch um die Ecke denken können, um eine Werbekampagne so effektiv wie möglich zu gestalten.

Hohe Flexibilität

Eine gute Webagentur weiss genau um ihre zeitlichen und personellen Ressourcen. Sie hält Deadlines ein und kann auch kurzfristige Aufträge zufriedenstellend bearbeiten.

Das Vorgehen der Agentur sollte dabei stets transparent sein und Sie als Kunden in den Schaffungsprozess mit einbeziehen.

Kundenservice und beratende Funktion

Eine gute Webagentur stellt den Erfolg des Kunden in der Vordergrund. Dazu gehört auch, den Kunden eingehend zu beratend und offen über die Erfolgsaussichten der Werbekampagne zu sprechen.

Seriöse Agenturen bieten eine kostenlose Erstberatung an. In dieser können Ideen und Visionen besprochen und skizziert werden. Sie als Kunde kriegen einen Eindruck von der Arbeitsweise der Agentur und der Qualität des persönlichen Kontakts.

Der Preis

Bei einer Webagentur, die schon vorab mit günstigen Preisen wirbt, sollten Sie vorsichtig sein. Häufig arbeiten solche Agenturen mit fertigen Vorlagen, die nur wenig Raum für eine individuelle Gestaltung zulassen. Im Normalfall richtet sich der Preis ganz nach den Wünschen des Kunden. Daher können meist ohne ein erstes Beratungsgespräch keine konkreten Preisvorschläge gemacht werden.

Mithilfe dieser Punkte können Sie eine Webagentur identifizieren, die sich bestmöglich um Ihr Projekt kümmert. Eine gute Webagentur kann mehrere Referenzen vorweisen, die ihre Erfahrung bestätigen. Halten Sie am besten nach Webagenturen Ausschau, die bereits für ähnliche Unternehmen wie Ihres gearbeitet haben!

Beispiele für Webagenturen: